Nebenkosten sparen: So kann die „zweite Miete“ reduziert werden

Beitrag: Nebenkosten sparen: So kann die „zweite Miete“ reduziert werden
Nebenkosten sparen: So kann die „zweite Miete“ reduziert werden - Foto: Pavlofox / pixabay.com

Nebenkosten wie Strom, Gas und Wasser stellen die größten Kostenstellen in der Betriebskostenabrechnung dar. Durch die stetig steigende Preise wird die Haushaltskasse immer weiter belastet. Zugleich bieten sie das größte Einsparpotential. Mit den folgenden Tipps können auch Sie sparen.

Stromkosten senken

Die Kosten für den Strom können durch zwei Dinge direkt beeinflusst werden. Zu einem können die Kosten pro Kilowattstunde gesenkt werden und durch eine Senkung des Verbrauchs. So bietet es sich an verschiedene Anbieter zu vergleichen, eventuell kann ein Ökostromanbieter für den gleichen Preis gefunden werden. Folgende Tipps helfen zur Senkung des Stromverbrauchs und der Kosten.

  • Augen auf beim Gerätekauf

    Die Energieeffizienzklasse spielt eine entscheidende Rolle bei den Elektrogeräten. So empfiehlt es sich die niedrigste zu wählen und alte Geräte auf diese zu überprüfen. Eventuell können Stromfresser erkannt und ausgetauscht werden. Die Energieeffizienzklasse geht von A+++ bis D.

  • Geräte ausschalten

    Dieser Tipp gehört zu den Klassikern aber darf nicht fehlen. Denn selbst im Stand-by Modus ziehen Elektrogerät Strom. Daher empfiehlt es sich, das Gerät komplett auszuschalten, also den Netzstecker zu ziehen.

  • Lichter ausschalten

    In Räumen, in denen sich niemand aufhält sollte das Licht ausgeschalten werden. Diese schlechte Angewohnheit kann bares Geld schlucken.

  • Richtig waschen will gelernt sein

    Beim Waschen sollte auf zwei Dinge besonders geachtet werden. Zum einen sollte die Maschine so gut wie immer voll sein, damit sich der Waschgang auch wirklich lohnt. Zum anderen sollte auf die Temperatureinstellung geachtet werden. Eine niedrigere Temperatur erfordert weniger Strom zur Erhitzung des Wassers.

  • Energiesparlampen oder LEDs

    Das aus für die Glühbirne gab es schon vor einigen Jahren. Es macht Sinn auch im eigenen Haushalt auf Energiesparlampen oder LEDs umzusteigen, diese benötigen wesentlich weniger Energie und bieten ein großes Einsparpotential. Alternativ können ab und zu Kerzen genutzt werden und gleichzeitig schafft dies eine schöne Stimmung.

  • Deckel auf den Topf

    Durch den Deckel entstehen zwei schöne Effekte. Erstens kocht das Wasser schneller und zweitens wird dadurch Energie gespart.

  • Kühlschrank richtig aufstellen und befüllen

    Der Kühlschrank sollte so aufgestellt werden, dass dieser nicht direkten Kontakt mit einer Wärmequelle hat, wie die Heizung oder auch das Fenster. Wenn dieser nämlich von außen erwärmt wird, benötigt er mehr Energie. Daher ist es empfehlenswert einen kühlen und schattigen Platz für den Kühlschrank zu finden.
    Darüberhinaus sollte der Kühlschrank gut befüllt werden, da bei der Öffnung weniger Warmluft einströmen kann. Jedoch sollte der Kühlschrank nicht überfüllt werden, da sonst die Luftzirkulation beeinträchtigt wird.

Heizkosten senken

Eine weitere große Kostenstelle sind die Heizkosten, welche auch beeinflusst werden können. Wenn Sie sich an diese einfach durchzuführenden Tipps halten, können Sie ihre Heizkosten wesentlich reduzieren.

  • Temperatur richtig einstellen

    Die Temperatur gilt es so einzustellen, dass der Raum ausreichend erwärmt ist. Schon ein Grad Celsius geringere Raumtemperatur kann die Heizkosten drastisch senken. Abhängig von der Räumlichkeit sollten unterschiedliche Temperaturen gewählt werden. Der Flur und die Küche brauchen nicht so stark beheizt sein wie das Wohnzimmer. Im Winter sollte es zudem vermieden werden einen Raum komplett abzukühlen, da das Wiederaufwärmen wesentlich mehr Energie kostet als die Raumtemperatur auf einem Level zu halten.

  • Stoßlüften statt Dauerlüften

    Im Allgemeinen sollte die Technik des Stoßlüften angewandt werden, da es der verbrauchten Luft und der Luftfeuchtigkeit die Möglichkeit gibt, aus den Räumen zu weichen.

  • Rollläden schließen

    Durch das schließen der Rollläden, lässt sich durch die bessere Isolierung Energie einsparen. Schätzungsweise bis zu zwanzig Prozent.

  • Möbel vor dem Heizkörper vermeiden

    Damit Heizkörper richtig zirkulieren können brauchen sie Freiraum. So sollte Sie es vermieden, die Möbel direkt vor der Heizung zu platzieren oder durch Vorhänge zu blockieren.

Tipps zur Wassereinsparung

Auch in einem anderen Bereich kann die Nebenkostenabrechnung deutlich gesenkt werden: Wasser selbst sowie die Gebühren für das Abwasser sind in den vergangenen Jahren immer teurer geworden und bieten ein großes Sparpotential.

  • Verwenden eines Sparduschkopfs

    Ein Sparduschkopf senkt den Wasserverbrauch durch entweder einen reduzierten Durchfluss oder durch Düsentechnik. Hersteller versprechen Einsparungen bis zu 50%. Gleichzeitig reduziert es die Heizkosten, da  der Verbrauch von Warmwasser gesenkt wird. Erwähnenswert ist auch, dass die Anschaffungskosten für einen neuen Duschkopf gering sind.

  • Spartaste an der Toilette nutzen

    Die Wasserkosten lassen sich durch das Nutzen von Spartasten an der Toilette senken. Hierbei ist es möglich Wasser bei der Spülung zu sparen, besonders summiert sich dies bei den kleinen Geschäften.

  • Geschirrspülmaschine anstatt Abspülen

    Der Wasserverbrauch der Geschirrspülmaschine ist geringer als die beim Abspülen. Daher empfiehlt es sich falls ein Geschirrspüler vorhanden ist diesen zu verwenden und am besten erst wenn er komplett gefüllt ist.

  • Zisterne

    Sollten Sie dabei sein ein Haus zu planen, empfiehlt es sich über eine Zisterne nachzudenken. Eine Zisterne verwendet Regenwasser für die Toilettenspüllung und bietet die Möglichkeit im Sommer den Garten zu bewässern.

  • Sparen bei der Gartenbewässerung

    Neben der Zisterne und des Verwendens vor Regenwassers empfiehlt es sich einen Tropfschlauch für das gießen zu verwenden.

  • Duschen statt Baden

    Ein Vollbad verbraucht wesentlich mehr Wasser als das Duschen. Verzichten Sie daher auf den Luxus des Badens, soweit es Ihnen möglich ist.


War der Beitrag hilfreich?
Hat mir weitergeholfen! (noch keine Bewertungen)
Loading...