Parkett – Natürlicher Bodenbelag mit vielen Vorteilen

Beitrag: Parkett – Natürlicher Bodenbelag mit vielen Vorteilen
Parkett – Natürlicher Bodenbelag mit vielen Vorteilen - Foto: jactod / pixabay.com

Der Klassiker unter den Bodenbelägen ist wieder auf dem Vormarsch: Parkett erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nicht nur hygienische Gründe sprechen für einen Boden aus Holz, auch das Raumklima wird vom Parkett positiv beeinflusst.

Parkett ist ein klassischer und hochwertiger Fußbodenbelag aus Holz. Durch die geschlossenen Fugen ist Parkett ein sehr hygienischer Bodenbelag und bestens für Allergiker geeignet. Es kann sich weder Staub noch Schmutz in den versiegelten Fugen absetzen. Preislich liegt Parkett allerdings weit über dem Laminatboden, da gutes Parkett rund 60 Euro und mehr pro Quadratmeter kostet.

Das gern genutzte Laminat dagegen, variiert preislich je nach Qualität und liegt in höherwertigen Varianten bei etwa 30 Euro. Allerdings ist Parkett bei guter Pflege sehr viel länger haltbar und auch robuster, es kann bis zu 150 Jahre halten und wird mit der Zeit und der Patina immer schöner. Sie sollten die Verlegung eines Parkettbodens also als lohnende Investition ansehen, denn er wird sie jahrzehntelang begleiten.

Lange Haltbarkeit und wohnliche Atmosphäre

Jedem Einrichtungsstil verleiht ein schöner Holzboden eine warme und gemütliche Atmosphäre, auch ist Parkett an den Füßen wärmer als Laminat oder Fliesen. Sie benötigen zum Verlegen nur wenig Werkzeug und geben so Ihrem Heim innerhalb kürzester Zeit ein ganz neues Aussehen.

Holz ist ein Naturstoff, der das Raumklima unterstützt und positiv beeinflusst, da es Feuchtigkeit aufnimmt und wieder abgibt. Holz lebt und atmet und bringt auch durch seinen natürlichen Geruch eine besondere Ursprünglichkeit in Ihr Zuhause.

Auch der ökologische Aspekt kann in Betracht gezogen werden, wenn beim Kauf auf nachhaltige Holzgewinnung geachtet wird. Diese Art der Holzgewinnung schont die Natur und hält sie im Gleichgewicht. Da Holz mehrfach abgeschliffen werden kann, ist der Boden nach einer Renovierung mit einem Schleifgerät und aufgefrischter Versiegelung auch nach vielen Jahren wieder wie neu und braucht nicht erneut verlegt werden.

Wenn also der Preis nicht das ausschlaggebende Argument bei der Wahl des Bodenbelags ist, übertrifft ein Parkettboden den Laminatboden durch seine Ausstrahlung, die Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit. Empfindlich reagieren Parkett und Laminat gleichermaßen bei großen Mengen Wasser. Wird Flüssigkeit aus Versehen verschüttet, sollte der Boden zügig gewischt werden, nicht nur um das Holz vor dem Aufquellen zu schützen, sondern auch um Verfärbungen zu vermeiden. Wenn Sie also Parkett kaufen wollen, dann ist dies eine sehr gute Zukunftsinvestition, von der nicht nur Sie, sondern auch zukünftige Generationen, ihren Nutzen ziehen können.


War der Beitrag hilfreich?
Hat mir weitergeholfen! (noch keine Bewertungen)
Loading...