Die „Heim“-liche Wohlfühl-Oase

Beitrag: Die „Heim“-liche Wohlfühl-Oase
Die „Heim“-liche Wohlfühl-Oase - Foto: Free-Photos / pixabay.com

Viele Menschen können in den eignen vier Wänden vom stressigen Berufsleben und äußeren, psychisch und physisch anstrengenden Einflüssen abschalten. Unter dem Begriff „Wohlfühl-Oase“ versteht man daher einen Ort, an dem sich sowohl Körper als auch Seele entspannen können. Wie Sie sich Ihre persönliche „Wohlfühl-Oase“ in Ihrem Zuhause errichten, verraten wir Ihnen hier.

Als „Wohlfühl-Oase“ eignet sich jedes Zimmer und mit ein wenig passender Dekoration haben Sie schnell und einfach einen Ort der Entspannung geschaffen.

Je nach Geschmack und bereits bestehender Inneneinrichtung, sollten Sie versuchen, auf zu grobe und dunkle Möbelstücke zu verzichten, da diese deprimierend wirken können. Im Kontrast beleben helle, lebendige Farben. Besonders gut eignen sich schlichte helle Farben (wie Crème oder leichte Rosa- bis Orangetöne), die Ihren Augen die gewünschte Entspannung ermöglichen und Sie nicht ablenken. Daher gilt: Verzichten Sie auf zu quirlige Muster oder Motive für Wand oder Mobiliar in Ihrer Oase.

Düfte zur Entspannung

Düfte eignen sich hervorragend um Seele und Körper baumeln zu lassen. Lavendel riecht nicht nur gut, sondern entspannt auch noch, und Melissenduft hilft gegen Kopfschmerzen und Stimmungstiefs. Diese und eine Reihe anderer entspannender Düfte sind in jeder Drogerie und Apotheke in Öl-Form erhältlich. Mit Hilfe einer Duftlampe kann der Duft, je nach Dosierung, in unterschiedlich starken Sequenzen im Raum verteilt werden.

Auch zu empfehlen sind sogenannte Duftsteine, die das Öl aufnehmen und langsamer und weniger stark an den Raum abgeben. Luftreiniger können ebenfalls zur Verteilung des Duftes im Raum benutzt werden und reinigen gleichzeitig die Luft von Pollen und Staub. Eine andere gute Alternative bieten Duftkerzen. Diese sind preiswert und spenden neben dem wohltuenden Duft auch noch Wärme.

Generell gilt, dass Kerzen eine entspannende Wirkung auf den menschlichen Körper haben und sich daher sehr gut als Entspannungs-Dekoration eigenen. Ansonsten eigenen sich asiatische Räucherstäbchen wunderbar zur Entspannung und bilden ein Kernstück der Feng-Shui Lehre, da der entstehende Rauch der Energie Qi zu geordnet wird und belebend wirken soll. Genauso wie Duftkerzen und Öle, sind sie mittlerweile in jeder Drogerie, im Supermarkt oder dem asiatischen Fachhandel erhältlich.

Licht und Musik sind wichtige Entspannungsfaktoren

In Ihrer „Wohlfühl-Oase“ sollten sie darauf achten, dass ausreichend, nicht aber über zu starkes oder intensives Licht vorhanden ist. Auch hier bietet sich die Verwendung von Kerzen oder Bergkristalllampen an. Sie geben gedämmtes und somit beruhigendes Licht ab. Ruhige Musik, wie viele klassische Werke oder Naturgeräusche (Wellenrauschen und andere beruhigende Naturklänge), runden die entspannende Atmosphäre ab.

Es empfiehlt sich zudem Pflanzen im Raum zu integrieren. Sie spenden Sauerstoff und geben dem Zimmer, durch natürliche Farben und Düfte, Lebendigkeit. Um sich richtig entspannen zu können, brauch der menschliche Körper Sauerstoff, weshalb trotz Zimmerpflanzen ausreichend Gelüftet werden sollte.

In molliger Wärme relaxen

Insbesondere in den Wintermonaten sind Kamine die Zentren der häuslichen Entspannung. Ob Kachelofen, Natursteinkamine oder Elektrokamine, die abgesonderte Wärme beruhigt und entspannt. Zusätzlich können Sie Ihre „Wohlfühl-Oase“ mit stylischen Kissen und Decken dekorieren, die gleichzeitig modischer Hingucker und praktischer Wärmer sind. Gemütliche Kuschelecken lassen sich so mit wenigen Handgriffen erstellen und bieten die ideale Voraussetzung  für einen schönen, entspannenden Abend zuhause.

Wem das noch nicht genug ist kann zur ultimativen Entspannung auch auf Hightech Massagesessel oder ein elektronisches Fußmassagegerät zurückgreifen. Diese Wunderwaffen sind zwar relativ teuer und benötigen ausreichenden Platz, sorgen aber bei einer angenehmen Massage für die nötige Entspannung. Eine echte Alternative bieten preiswertere Massage Slipper, die bequem wie normale Schuhe zuhause getragen werden können und gleichzeitig massieren, oder tragbare Roller zur Fuß- und Handmassage.

Als letztes i-Tüpfelchen zur optimalen Entspannung: Nehmen Sie ein gutes Buch zur Hand und trinken Sie eine Tasse Tee, das hilft immer.


War der Beitrag hilfreich?
Hat mir weitergeholfen! (Anzahl positiver Bewertungen:1)
Loading...