Solarthermie Förderung

Die Anschaffung einer solarthermischen Anlage ist nicht ganz billig. Gut, dass es diverse Fördermittel gibt, die die kurzzeitig hohe Investition abmildern.

Viele interessieren sich für die Möglichkeit, die Warmwasserversorgung oder die Heizung mit Solarthermie zu regeln. Was so manchen davon abhält, eine solarthermische Anlage montieren zu lassen, ist allein die Sorge vor den Kosten. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Fördermitteln für die Anschaffung einer Solarthermieanlage. Von den Förderungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) über das Angebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bis hin zu steuerlicher Absetzbarkeit – es gibt viele Wege, die kurzfristige finanzielle Belastung zu mildern, aber dennoch von den langfristigen Vorteilen Gebrauch machen zu können.

BAFA-FörderungBAFA-Förderung

Vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werden solarthermische Anlagen auf Bestandsgebäuden, nicht aber auf Neubauten, gefördert. Dabei muss die Anlage entweder zur Raumluft-Beheizung, für die kombinierte Warmwasserbereitung und Raumheizung, zur Bereitstellung von Prozesswärme, zur solaren Kälteerzeugung oder als Solarkollektoranlagen, die die Wärme überwiegend einem Wärmenetz zuführen, genutzt werden. Zudem gibt es Mindestvoraussetzungen bezüglich der Bruttokollektorfläche und des Wärmespeichervolumens.

➧ Erfahren Sie mehr über die BAFA-Förderung.

BAFA-BonusprogrammBAFA-Bonusprogramme

Die Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert nicht nur die solarthermische Anlage an sich, sondern auch den Kesselaustausch, wenn auf Solarthermie umgestellt wird, oder die Inbetriebnahme einer förderfähigen Biomasseanlage oder eine förderfähige Wärmepumpenanlage, wenn diese gleichzeitig zur Solarthermieanlage montiert wird. Erfolgt die Errichtung einer Solarkollektoranlage zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung in einem besonders effizient gedämmten Gebäude, gibt es ebenfalls einen Bonus, genau wie in dem Fall, dass eine besonders effiziente Solarkollektorpumpe zusätzlich zur Solaranlage eingebaut wird.

➧ Erfahren Sie mehr zum Thema BAFA-Bonusprogramme.

KfW-FörderungKfW-Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert unter anderem Bauvorhaben, die im Sinne der energetischen Sanierung gewertet werden können. Solarthermische Anlagen fallen in die Kategorie „Energieeffizient Sanieren – Einzelmaßnahmen“. Es winken zinsgünstige Darlehen mit vorteilhaften Laufzeiten und der Möglichkeit der außerordentlichen Tilgung.

➧ Erfahren Sie mehr über die KfW-Förderung.

Anschaffungskosten SolarthermieSteuerliche Absetzbarkeit

Die Anschaffung einer solarthermischen Anlage kann für eine Dauer von 10 Jahren steuerlich abgesetzt werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist ausschlaggebend für die Art der steuerlichen Abschreibung, ebenso die Regelungen aus der Tabelle für AfA (Absetzung für Abnutzung) des Bundesfinanzministeriums. Dabei kann zwischen der linearen und der degressiven Abschreibung gewählt werden. Bei der linearen Variante können pro Jahr fünf Prozent der Anschaffungskosten abgeschrieben werden. Bei der degressiven Variante sind es 12,5 Prozent, allerdings des sogenannten Restbuchswerts.

➧ Erfahren Sie mehr zum Thema steuerliche Absetzbarkeit.