Lehmhäuser – Doch nicht so gesund?

Lehm ist als Baustoff wieder in Mode gekommen. Gerade Menschen, die sich einem nachhaltigen Lebensstil verschrieben haben und auch so wohnen wollen, entscheiden sich oft für ein Lehmhaus. Jedoch können Lehmhäuser die Gesundheit beeinträchtigen.

Qualitätssicherung am Bau ist wichtig

Mängel sind beim Hausbau leider immer noch die Regel statt die Ausnahme. Immer wieder sorgen fehlerhafte Planung, Bauausführung und Überwachung sowie Mängel beim benutzten Material für Ärger und Zusatzkosten, im schlimmsten Fall gar für eine Bauruine. Mit einer baubegleitenden Qualitätssicherung lassen sich etliche Mängel vermeiden oder beheben, bevor sie zu einem echten Problem werden.

Rohbau – Der erste Schritt ins Eigenheim

Die Arbeiten am Rohbau gehören zu den wichtigsten am ganzen Haus. Wenn in dieser Phase des Hausbaus Fehler auftreten, kann deren spätere Beseitigung nochmals viel Geld und Nerven kosten. Steht der Rohbau allerdings fehlerfrei, ist die erste große Etappe des Hausbaus geschafft.

Wann lohnt sich eine Eigentumswohnung?

Immobilien gelten als eine sichere und rentable Wertanlage. Sie sind nicht nur reine Spekulationsobjekte, sonder sie haben auch einen Nutzwert. Doch was spricht wirklich für eine Immobilie als Wertanlage und für wen ist sie weniger geeignet?

Was hinter der Idee Passivhaus steckt

Passivhäuser sind Gebäude mit einer Lüftungsanlage und ohne klassische Heizung. Die Idee hinter dem Passivhaus ist die Deckung des Energiebedarfes durch „passive“ Quellen wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von technischen Geräten oder Personen. Dabei muss innerhalb von zwei Stunden die komplette Luft ausgetauscht werden, ohne dass die Luft zu trocken wird und Lüftungsgeräusche vernehmbar sind.

Wohngebäudeversicherung: Sinnvoll für Eigentümer?

Eine sogenannte verbundene Wohngebäudeversicherung schützt den Eigentümer vor Risiken, die sich aus Bränden, Sturm- oder Leitungswasserschäden ergeben könnten. Aber macht diese Versicherung wirklich Sinn?