Bauen und Sanieren im Einklang mit der Umwelt

Ökologie und Nachhaltigkeit sind immer stark diskutierte Themen in der Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Ein zentrales Gebiet bildet dabei die nachhaltige Entwicklung bei der Neuerrichtung von Gebäuden bzw. der Haussanierung, vor allem auch im privaten Bereich. Für den immer weiter ansteigenden Trend weg von konventionellen Materialien hin zu ökologischen Bau- und Dämmstoffen sprechen eine Vielzahl von Faktoren und Vorteilen.

Beim Hausbau richtig sparen

Das eigene Haus mit Garten gehört nach wie vor zu den Lebensträumen vieler Menschen. Damit dieser allerdings nicht zum Albtraum mutiert, weil die Kosten aus dem Ruder laufen und am Ende das Budget übersteigen, sollten Bauherren einige Dinge beachten. Mit ein paar Tricks können Sie viel Geld sparen.

Carport – Eine gleichwertige Alternative zu Garagen

Carports bieten eine sehr gute Alternative zu Garagen. Sie schützen Ihr Auto nicht nur vor intensiver Sonneneinstrahlung, Vogelkot, Hagel, Eis und Schnee, sondern lassen sich zudem wunderbar als überdachte Feiermöglichkeit nutzen, wenn Ihnen das Wetter mal wieder einen Strich durch die Partyplanung macht. Wesentlicher Vorteil eines Carports gegenüber Massiv-und Fertiggaragen ist der Preis.

Die Wahl des richtigen Fensters

Fenster sind Innen wie Außen wichtige Grundelemente eines Hauses. Sie sorgen für Helligkeit im Inneren, müssen äußeren Witterungsbedingungen standhalten und spielen auch als architektonische Gestaltungselemente in Wänden und Fassaden eine große Rolle. Egal ob in der Küche, im Badezimmer, im Keller oder auf dem Dachboden – Fenster sind ein entscheidender Faktor für die Wohnqualität.

Lehmhäuser – Doch nicht so gesund?

Lehm ist als Baustoff wieder in Mode gekommen. Gerade Menschen, die sich einem nachhaltigen Lebensstil verschrieben haben und auch so wohnen wollen, entscheiden sich oft für ein Lehmhaus. Jedoch können Lehmhäuser die Gesundheit beeinträchtigen.

Qualitätssicherung am Bau ist wichtig

Mängel sind beim Hausbau leider immer noch die Regel statt die Ausnahme. Immer wieder sorgen fehlerhafte Planung, Bauausführung und Überwachung sowie Mängel beim benutzten Material für Ärger und Zusatzkosten, im schlimmsten Fall gar für eine Bauruine. Mit einer baubegleitenden Qualitätssicherung lassen sich etliche Mängel vermeiden oder beheben, bevor sie zu einem echten Problem werden.

Rohbau – Der erste Schritt ins Eigenheim

Die Arbeiten am Rohbau gehören zu den wichtigsten am ganzen Haus. Wenn in dieser Phase des Hausbaus Fehler auftreten, kann deren spätere Beseitigung nochmals viel Geld und Nerven kosten. Steht der Rohbau allerdings fehlerfrei, ist die erste große Etappe des Hausbaus geschafft.

Was hinter der Idee Passivhaus steckt

Passivhäuser sind Gebäude mit einer Lüftungsanlage und ohne klassische Heizung. Die Idee hinter dem Passivhaus ist die Deckung des Energiebedarfes durch „passive“ Quellen wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von technischen Geräten oder Personen. Dabei muss innerhalb von zwei Stunden die komplette Luft ausgetauscht werden, ohne dass die Luft zu trocken wird und Lüftungsgeräusche vernehmbar sind.