Stromanbietervergleich

Warum sollten Sie den Stromversorger wechseln?
Durch die Liberalisierung des Strommarktes im Jahr 1999 können Sie durch einen Wechsel Ihres Stromversorgers mit dem neuen und kostenlosen Tarifrechner von Toptarif viel Geld einsparen. Zudem kann man durch die Wahl eines Ökotarifes die Entwicklung der nachhaltigen Stromerzeugung in Deutschland fördern.

Was ändert sich durch den Wechsel des Stromversorgers?
Für Sie ergeben sich keine merklichen Änderungen. Sie zahlen lediglich die Rechnungen an Ihren neuen Stromversorger. Der lokale Netzbetreiber kümmert sich weiterhin um die Wartung. Der Stromzähler muss nicht aus- oder umgebaut werden. Der örtliche Versorger ist auch gesetzlich dazu verpflichtet, Sie zu versorgen.

Soll ich selbst bei meinem alten Versorger kündigen?
Nein. Der neue Versorger kündigt Ihren Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Was ist beim Umzug zu beachten?
Wenn Sie in eine neue Wohnung einziehen, werden Sie automatisch durch ihren lokalen Anbieter mit Strom versorgt. Sollten Sie also in der neuen Wohnung Strom verbrauchen, so haben Sie automatisch einen Vertrag mit dem örtlichen Stromversorger abgeschlossen. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit, diesen Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende zu kündigen.