Ölheizung – Immernoch im Trend

Viele Hausbesitzer möchten auch beim Heizen verstärkt erneuerbare Energien einsetzen. Deswegen müssen sie aber nicht auf die bewährte Ölheizung verzichten. Denn Ölheizungen lassen sich, dank modernster Technik, gut mit verschiedenen erneuerbaren Energien kombinieren. Dabei müssen jedoch einige Sachen beachtet werden.

Photovoltaik – Gute Qualität bringt vielversprechende Leistung

Eine Photovoltaikanlage sollte gewisse Qualitätsstandards erfüllen, um eine lange Lebensdauer zu erreichen. Denn sonst war die hohe Investition in die Anlage nicht von Vorteil. Auf welche Qualitätsmerkmale Sie bei dem Kauf einer PV-Anlage achten sollten erfahren Sie hier.

Photovoltaik-Anlage als Investition

Wenn Hausbesitzer keine geeignete Dachfläche haben, um einen optimalen Ertrag zu erzielen, lohnt es sich eine Anmietung von Dachflächen in Betracht zu ziehen. Wenn Hausbesitzer auf der anderen Seite zwar in die Photovoltaik einsteigen wollen, aber die hohen Anschaffungskosten ein Hindernis sind, bietet sich die Möglichkeit der Vermietung der Dachfläche an. Auch „Photovoltaikanlage Leasing“ kann eine Alternative sein.

Photovoltaik-Förderung

Photovoltaik-Anlagen sind sehr preisintensiv in der Anschaffung. Allerdings zahlt es sich langfristig aus, und auch die Erstinvestition wird durch diverse Fördermöglichkeiten unterstützt. Daher sollte man sich diesbezüglich vor dem Kauf definitiv über diese Möglichkeiten informieren.

Photovoltaik-Freiflächenanlagen garantieren hohe Erträge

Die Photovoltaik-Freiflächenanlagen sind PV-Anlagen, die nicht auf dem Dach eines Gebäudes oder an einer Fassadenfläche angebracht werden. Sie werden ebenerdig auf einer freien Fläche als fest montiertes, aufgeständertes System montiert. Meist werden die Freiflächenanlagen auf ehemaligem Ackerland oder Tagebaugebieten errichtet.

Photovoltaik-Kosten

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine Photovoltaikanlage anzuschaffen, den interessieren neben den zu erwartenden Erträgen der PV-Anlage vorrangig die Anschaffungskosten der Solarstrom erzeugenden Anlage. Daneben fallen jedoch noch weitere Kosten an, die bei der Entscheidung und Planung berücksichtigt werden sollten.

Photovoltaik-Module im Überblick

Photovoltaik-Module sind die Dreh- und Angelpunkte der Photovoltaik-Technik. Hauptsächlich können hierbei drei PV-Module unterschieden werden. Daneben existieren zwar noch weitere Solarmodule einzelner Hersteller, die jedoch noch nicht in demselben Maße etabliert sind wie die gängigen Module.

Photovoltaik-Module: Zertifikate

Es ist nicht einfach, den geeigneten Handwerker zu finden, wenn man eine Photovoltaikanlage auf das heimische Dach oder die Fassade montieren lassen möchte. Zuständig für Solaranlagen sind sogenannte Solarteure, Fachkräfte für Solartechnik. Außerdem gibt es Zertifikate, die die Qualität von Solarmodulen bestätigen.

Qualitätsmerkmale für solarthermische Anlagen

Qualität sollte bei solarthermischen Anlagen ganz groß geschrieben werden, denn nur qualitativ hochwertige Anlagen können die Effektivität auch gewährleisten. Solarthermie-Anlagen müssen darüber hinaus gewisse Qualitätsstandards erfüllen.

Solaranlagen-Selbstbau: Do it yourself-Kollektoren

Per Sonnenenergie seinen eigenen Strom zu erzeugen, zahlt sich langfristig finanziell aus. Doch zunächst muss Geld in den Bau einer Anlage investiert werden. Auch wenn es zahlreiche Fördermöglichkeiten gibt, sind die Anschaffung und der Aufbau nicht ganz billig. Sonnenkollektor-Anlagen gibt es daher auch im do it yourself-Verfahren.