Jahresnutzungsgrad

Der Jahresnutzungsgrad ist ein Wert, der über Energienutzung und Wirtschaftlichkeit eines Heizkessels Auskunft gibt. Er gibt an, welcher Anteil der eingesetzten Energie tatsächlich für Heizung und Warmwasser zur Verfügung steht. Dabei werden sowohl die verbrauchte Brennstoffmenge als auch Wärmeverluste durch Stillstandszeiten, Kesselverluste usw. beachtet und über den Zeitraum eines Jahres gemessen.

Moderne Anlagen haben einen Jahresnutzungsgrad von circa 90%. 10% Prozent der eigentlich im Brennstoff enthalten Energie gehen also verloren.

Der Jahresnutzungsgrad ist nicht zu verwechseln mit dem Wirkungsgrad einer Kesselanlage.