Erdgas

Der fossile Brennstoff Erdgas hat sich in den letzten Jahren zu einer wichtigen Energiequelle entwickelt – etwa ein Viertel des weltweiten Energiebedarfs wird durch Erdgas gedeckt. Es wird hauptsächlich zum Heizen sowie zur Stromerzeugung genutzt, außerdem dient es als Kraftstoff für Fahrzeuge.

Erdgas besteht hauptsächlich aus Methan, zu kleineren Teilen aus Ethan, Propan und Butan sowie Stickstoff, Pentan, Kohlendioxid, Helium und Wasser. Man findet Erdgas vorwiegend in unterirdischen Lagerstätten vor, es wird aber auch offshore, also im Meer, gefördert. Von der Förderstelle wird das Erdgas durch Pipelines zu den Verbrauchsstätten transportiert.

Im Vergleich zu anderen fossilen Brennstoffen wie Kohle und Öl hat Erdgas einen geringeren CO2-Ausstoß, da hier der Wasserstoffanteil höher und der Kohlenstoffanteil dementsprechend niedriger ist.