Eigenleistung als Bauherr

Neben der romantischen Vorstellung am Hausbau selbst aktiv beizutragen und so der Familie ein Heim zu schaffen, spielt vor allem der finanzielle Aspekt beim Nachdenken über die Eigenleistung für viele Hausbauer eine große Rolle. Die selbst erbrachte Arbeit taucht nämlich im Finanzierungsplan als Eigenkapital auf, was für alle zukünftigen Hausbesitzer mit knapper Kasse von Vorteil sein kann.

Welche Probleme treten dabei häufig auf?

Eigenleistungen als Bauherr

Eines der größten Probleme der Eigenleistung beim Hausbau ist die Selbstüberschätzung der Bauherren, wodurch die Kosten unvorhergesehen explodieren können. Denn viele Laien vergessen, dass die unzähligen Gänge in den Baumarkt auch schon im Voraus bezahlt werden müssen. Wenn Sie also aus finanziellen Gründen selbst am Bau mit anpacken wollen, planen Sie ausreichend Bargeld für die nötigen Besorgungen ein.

Familienhilfe beim Hausbau

Haben Sie Zusagen aus dem Familien- und Freundeskreis zur Unterstützung am Bau, wägen Sie ab, wie sehr Sie sich darauf verlassen können. Denn eine realistische Einschätzung der Eigenleistung ist von Anfang an äußerst wichtig! Nicht zu vergessen sind die Mehrkosten durch Ihre derzeitige Wohnung und die Bauzeitzinsen, die umso länger anfallen, desto länger sich die Fertigstellung des Hauses hinauszögert.

Wenn Sie selbst bauen, und dafür Unterstützung aus dem Freundeskreis oder der Familie haben, müssen Sie alle versichert sein, denn Privatleute, die in eigener Sache an Ihrem Hausbau beteiligt sind und einen Unfall während dieser Arbeit haben, können nicht mit Schutz aus der gesetzlichen Unfallversicherung rechnen, was aus einem Urteil des Bundessozialgerichts hervorgeht.

Finden Sie die passende Finanzierung für Ihre Immobilienwünsche.

Sie suchen eine passende Baufinanzierung oder wollen für eine neue Wohnung einen Kredit aufnehmen? 

Komplizierte Arbeiten dem Fachmann überlassen

Eigenleistung als Bauherr

Eventuell auftretende Mängel während der Bauzeit werden auch gerne vom Bauunternehmer auf den fleißigen Bauherren und dessen Eigenleistungen abgewälzt. Am Ende bleiben Sie auch noch auf den Kosten für die Nachbesserung der Mängel sitzen. Sie sollten unbedingt vor Vertragsabschluss und mit Hilfe eines Bausachverständigen detailliert festlegen, was Sie in Eigenleistung erbringen und wer für die Haftung zuständig ist.

Bedenken Sie auch, dass ein Laie für Arbeiten drei Tage benötigen kann, welche der Fachmann innerhalb eines Tages erledigt. Außerdem werden die Eigenleistungen meist nur abends (nach Feierabend) und am Wochenende erbracht, worunter die Freizeit extrem leidet.


Eigenleistung