Bausparen


Muss man ein gemietetes Objekt verlassen, kommt es immer zu einer Kündigung. Im besten Fall hat der Mieter fristgerecht gekündigt und alles läuft reibungslos. Manchmal gibt es aber auch Gründe für den Vermieter, den Vertrag per Kündigung zu lösen, im schlimmsten Fall sogar fristlos. Außerdem bestehen nach dem Wohnungswechsel oft noch Verpflichtungen aus dem alten Vertrag wie beispielsweise Betriebskostenabrechnungen. Mit etwas Aufmerksamkeit lassen sich Kündigung und Auszug aber problemlos über die Bühne bringen.

Mietrecht: Was bei Kündigung und Auszug zu beachten ist
  • Bausparen: Bausparkassen Seitdem der Bielefelder Pastor von Bodelschwingh in Bielefeld die erste Bausparkasse Deutschlands gründete, hat sich für die Bausparkassen einiges geändert. [mehr]
  • Bausparen – Bauen in der Gemeinschaft Die Idee des Bausparens handelt vom Bauen im Kollektiv. Was sich ein Einzelner mangels Eigenkapital nicht leisten kann, können viele zusammen schaffen – zum Beispiel den Traum von eigenem Heim.  [mehr]
  • Bausparen - Phasen beim Bausparen Das Bausparen besteht aus mehreren Phasen vom (A)bschluss bis zur (Z)uteilung. Bevor Sie sich für eine Bausparfinanzierung entscheiden, sollten Sie sich über das Bauspar-Prozedere informieren. [mehr]
  • Die eigene Sauna kann mit einem Bausparvertrag finanziert werden Das klassische Ziel des Bausparens ist nach wie vor die Finanzierung von Wohneigentum. Nach dem Durchlaufen der Bausparphasen von Ansparen bis Zuteilung soll der Bausparer schließlich Besitzer eines Eigenheimes sein. Doch dank der... [mehr]