Bleiben Sie zu Hause mobil mit einem Treppenlift

Mangelnde Mobilität schränkt die Lebensqualität erheblich ein. Schnell werden so die Treppen vor oder in den eigenen vier Wänden zu einem echten Hindernis, welches oft nur mit fremder Hilfe überwunden werden kann. Treppenlifte sind dabei ein probates Mittel, um Mobilität und Selbstständigkeit auch ohne fremde Hilfe sicherzustellen und den Alltag der Betroffenen deutlich zu erleichtern. Vorher muss allerdings noch der passende Lift gefunden werden. Welche Modelle es gibt, wie teuer diese sind und wie ein Treppenlift finanziert werden kann, erfahren Sie im Folgenden.
 

Treppenlift: Typen und Modelle

Treppenlifte sind ein höchst individuelles Produkt, das passgenau auf den Nutzer und dessen häusliche Umgebung zugeschnitten wird. Je nach Anforderungsprofil gibt es unterschiedliche Treppenlift Modelle:
 

Sitzlift


Sitzlifte sind optimal für Personen mit relativ geringen Einschränkungen. Wer sich noch selbstständig bewegen kann und auch kein Problem mit dem Hinsetzen und Aufstehen hat, ist mit einem Sitzlift gut beraten. Diese Art von Treppenlift gilt als platzsparend und lässt sich praktisch an jeder Treppe einbauen.
 

Sitzlift als Treppenlift

Plattformlift


Plattformlifte sind speziell auf Rollstuhlfahrer zugeschnittene Treppenlifte. Der Rollstuhlfahrer braucht bei diesen Modellen nicht aufwendig umgesetzt werden, sondern kann komplett auf die Plattform auffahren und so zur nächsten Etage transportiert werden. Der Platzbedarf ist größer als der des Sitzliftes.
 

Plattformlift ist geeignet für Rollstuhlfahrer

 

 

Hublifte für kleine Höhen

Hublift

Mit einem Hublift können kleinere Treppen oder Vorsprünge überwunden werden. Sie fahren allerdings nicht entlang der Treppe, sondern werden senkrecht nach oben bzw. unten gehoben. Senkrechtlifte/Aufzug
Senkrechtlifte transportieren beeinträchtigte Personen über mehrere Etagen. Sie ähneln eher einem Aufzug denn einem klassischen Treppenlift.

Erfahren Sie mehr zum Thema Hublift.

 

Stehlift

Stehlifte sind in Funktion und Aufbau einem Sitzlift ähnlich, verfügen statt eines Sitzes jedoch eine kleine Plattform, auf der die Person im Stehen transportiert wird. Vor allem für Menschen mit Gelenk- und Kreislaufproblemem bietet sich ein Stehlift an. Erfahren Sie mehr zum Thema Stehlift.

 

Deckenlift

Deckenlifte sind eine recht aufwendige Konstruktion und daher eher selten anzutreffen. Ähnlich einer Schwebebahn werden Rollstühle und Personen an einem an der Decke befestigten Schienensystem befördert. Erfahren Sie mehr zum Thema Deckenlift.

 

 
Finden Sie den passenden Treppenlift.

Sie suchen den richtigen Treppenlift für sich oder andere? Hier können Sie sich informieren und den passenden Treppenlift finden.

Hier 

passenden Treppenlift finden

Treppenlift Preise und Kosten

Treppenlift Kosten und Treppenlift Preise
Foto: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Treppenlifte sind sehr individuelle Produkte, welche den häuslichen Gegebenheiten des Nutzers angepasst werden. Je verwinkelter und kurviger die Treppe, desto schwieriger und kostenintensiver der Einbau des Lifts. Zudem kann zwischen unterschiedlichen Ausstattungsvarianten gewählt werden, die den Preis entsprechend nach oben treiben.

Ein endgültiger Preis lässt sich somit erst nach eingehender Prüfung durch den Fachmann ermitteln. Im Allgemeinen gilt eine Spanne von 4.500 Euro bis 15.000 Euro als realistisch. Um die Kosten für den Treppenlift zu reduzieren, bieten sich verschiedene Optionen an. Erfahren Sie hier mehr über Treppenlift Kosten.

Treppenlift neuwertig Kaufen oder Mieten

Der Treppenlift-Kauf bietet jede Menge Vorteile für den Nutzer, ist in jedem Fall mit Kosten verbunden, egal Sie den Treppenlift mieten oder kaufen wollen. Wer keine Kompromisse eingehen will, sollte zu einem neuwertigen Treppenlift greifen. Zwar sind die Kosten für ein derartiges Modell oft die höchsten aller vergleichbaren Varianten, dafür lässt sich der Treppenlift so auch am schnellsten und einfachsten an die häuslichen Umstände und Gegebenheiten anpassen. Dabei kann im Allgemeinen zwischen einem Kauf und einer Miete des Treppenliftes gewählt werden.

Das Treppenlift mieten lohnt sich nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen wie temporären Beeinträchtigungen nach einer Operation, deren Dauer exakt eingeschätzt werden kann, oder bereits geplanten Umzügen. Sobald ein Treppenlift länger als drei Jahre in Gebrauch sein sollte, sollte über einen Kauf nachgedacht werden, da sonst die Kosten für die Miete die eines Kaufes übersteigen.

Treppenlift gebraucht

Wenn ein fabrikneuer Treppenlift ausserhalb des finanziellen Budgets rangiert, kann der Treppenlift gebraucht erworben werden. Der Nutzer kann mit einem gebrauchten Treppenlift einen vierstelligen Betrag sparen und erhält dennoch einwandfreie Qualität, da die Lifte durch den Hersteller meist generalüberholt werden. Zudem ist nicht das komplette Liftsystem aus zweiter Hand: In den allermeisten Fällen ist lediglich der Sitz des Liftes gebraucht, da die Schiene meist individuell angepasst werden muss und daher neuwertig ist. Der Preisvorteil gegenüber einem Neukauf beläuft sich daher auch auf maximal 2.000 Euro.

 

Finden Sie den passenden Treppenlift.
Hier passenden Treppenlift findenSie suchen den richtigen Treppenlift für sich oder andere? Hier können Sie sich informieren und den passenden Treppenlift finden.
 


Treppenlift Finanzierung und Zuschüsse

 

Treppenlift Finanzierung und ZuschüsseUnter gewissen Umständen kann die Anschaffung des Treppenliftes finanziell gefördert werden. So gibt es zum Beispiel Zuschüsse von der Pflegeversicherung, wenn der Nutzer in die „Pflegestufe 1“ eingeordnet ist. Ähnliches gilt für Unfallopfer, die auf Gelder der Berufsgenossenschaft hoffen können sowie für während des Wehrdienstes erlittene Verletzungen. Hier spingt in vielen Fällen das Versorgungsamt finanziell zur Seite.
Unter bestimmten Bedingungen können die Kosten für den Einbau eines Treppenliftes als aussergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden. Erfahren Sie mehr über eine mögliche Treppenlift-Kostenübernahme.
 

Treppenlift Kostenübernahmen sind möglich durch:
  • Pflegeversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Fürsorgestelle


Garantie und Wartung

Treppenlift Sicherheit

Der sichere Betrieb gehört zu den wichtigsten Kriterien bei der Anschafftung eines Treppenliftes. Der störungsfreie und sichere Transport der Personen hat dabei oberste Priorität, damit es nicht zu Verletzungen oder anderen Problemen kommt. Viele Treppenlifte bieten daher eine Reihe von Sicherheitsvorkehrungen wie rutschfeste Standflächen, Abrollsicherungen oder Gurte, was die Gefahren wärend der Fahrt minimiert, Sensoren erkennen mögliche Hindernisse auf der Treppe. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Treppenlift Sicherheit.

Treppenlifte sind komplexe Konstruktionen und müssen selbstverständlich regelmäßig gewartet werden, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Deshalb sollten Sie sich bereits im Vorfeld der Anschaffung darüber informieren, welche Garantien der Hersteller neben der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistungspflicht anbietet. Bei etlichen Treppenlift-Anbietern ist der Service im Kaufpreis inbegriffen, manche lassen sich den Service allerdings auch extra bezahlen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter im Schadenfall gut erreichbar ist und der Schaden schnell repariert werden kann. Informieren Sie sich hier über Themen wie Garantie und Service oder Kosten für den Service.

Treppenlift-Einbau planen

Da der Treppenlift ein auf die individuellen Ansprüche des Nutzers ausgerichtetes Produkt ist, sollte jeder Treppenlift-Anschaffung eine eingehende Beratung mit den Anbietern vorausgehen. Während der Beratung sollten dabei z.B. Fragen zum benötigten Treppenlift-Typ genauso geklärt werden wie die Voraussetzungen des Einbaues oder bestimmten Qualitätskriterien. Praktisch jede Treppe ist unterschiedlich und benötigt eine angepasste Schienenkonstruktion - sprich: benötigt eine individuelle Planung und Konstruktion. Den Einbau bzw. die Treppenlift-Montage übernehmen dann geschulte Monteure, die bereits Erfahrungen mit dem Installieren von Treppenliften gesammelt haben und auch mit den Einbauvorschriften vertraut sind.

Antworten auf häufig wiederkehrende Fragen zu Themen rund um den Treppenlift finden Sie hier.

Voraussetzungen

Treppenlifte können zwar nicht überall, aber fast überall eingebaut werden – sprich: weder besonders steile noch kurvige Treppen stellen ein größeres Problem dar. Allerdings sollte die Treppe mindestens 90 cm breit sein, um den Lift problemlos einzubauen. Doch selbst für schmalere Treppen gibt es unter Umständen eine Speziallösung. Um den für Sie passenden Lift zu finden, sollten Sie auf jeden Fall vor dem Kauf eine „Probefahrt“ durchführen. Etliche Treppenlift-Hersteller und Anbieter haben dazu eigens Muster-Treppenlifte eingerichtet, mit denen Sie einen ersten Eindruck des Treppenliftes gewinnen können.

 

Finden Sie den passenden Treppenlift!

Treppenlift Modelle und TypenTreppenlift BeratungTreppenlift Kosten
Die Auswahl des richtigen Modells ist entscheidend!

Vor dem Kauf sollten Sie sich informieren über:

Treppenlifte sind nicht billig, aber ihr Geld wert.

Treppenlift Informationen anfordern