Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert die Nutzung von Solarenergie

Unabhängig davon, ob man sich für Photovoltaik (PV) oder Solarthermie entscheidet, am Angang gilt es die Anschaffung zu finanzieren. Dafür gibt es verschiedene Wege der Förderung. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt für Photovoltaik und Solarthermie verschiedene Kredite und Zuschüsse in Aussicht.

kfw
Die KfW vergibt Förderung für Photovoltaik und Solarthermie. Foto: KfW

Die KfW vergibt günstige Kredite und Zuschüsse für viele Arten energetischen Sanierens und Bauens. Darunter auch Förderungen für den Bau von solarthermischen und Photovoltaikanlagen.

Wenn es darum geht, Solarstrom zu erzeugen, bietet sich das Programm 270 „Erneuerbare Energien Standard“ an, welches den Bau von Photovoltaik-Anlagen mit Darlehen bis maximal 10 Mio. Euro fördert. Mit dem Angebot einer tilgungsfreien Anfangszeit, einer langen Laufzeit und der Möglichkeit der außerplanmäßigen Tilgung ist dieses Programm für alle geeignet, die sich eine PV-Anlage auf Dache oder Fassade setzen lassen möchten. Dabei wird nicht nur die Anschaffung der Anlage an sich gefördert, sondern auch Vorhaben, die damit in Verbindung stehen wie Aufbaukosten oder Erweiterungen der Anlage.

Solarthermie wird gefördert durch das Programm 152 „Energieeffizient Sanieren - Einzelmaßnahmen“. Das heißt, wer sein Bestandsgebäude mit einem neuen Heizsystem ausstatten möchte und sich für Solarthermie entscheidet, kann sich den Ausbau der alten und den Einbau der solarthermischen Anlage sowie Vorhaben, die für das korrekte Funktionieren der neuen Heizung notwendig sind, finanziell unterstützen lassen. Allerdings müssen einige Mindestanforderungen betreffend die Art der solarthermischen Anlage - beispielsweise der Einbau eines Funktionskontrollgerätes und die Auszeichnung mit dem europäischen Prüfzeichen Solar Keymark - erfüllt sein. Der Kredit kann bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit übernehmen. Auch hier überzeugt das Programm mit langer Laufzeit und der Möglichkeit der kostenlosen außerplanmäßigen Tilgung.

Alle Kredite der KfW-Bank können bei fast allen Kreditinstituten abgeschlossen werden. Sollte Ihre Hausbank keine KfW-Kredite anbieten, informieren Sie sich bei einem anderen Kreditinstitut oder im Internet unter http://www.kfw.de/kfw/de/index.jsp. Hier können Sie sich auch über gegenwärtige Zinskonditionen aufklären lassen.