Recht & Gesetz


Muss man ein gemietetes Objekt verlassen, kommt es immer zu einer Kündigung. Im besten Fall hat der Mieter fristgerecht gekündigt und alles läuft reibungslos. Manchmal gibt es aber auch Gründe für den Vermieter, den Vertrag per Kündigung zu lösen, im schlimmsten Fall sogar fristlos. Außerdem bestehen nach dem Wohnungswechsel oft noch Verpflichtungen aus dem alten Vertrag wie beispielsweise Betriebskostenabrechnungen. Mit etwas Aufmerksamkeit lassen sich Kündigung und Auszug aber problemlos über die Bühne bringen.

Mietrecht: Was bei Kündigung und Auszug zu beachten ist
Schönheitsreparaturen und Renovierung - was muss der Mieter durchführen?
Jeder freut sich, wenn er beim Einzug eine frisch renovierte Wohnung vorfindet. Aber was passiert beim Auszug? Wer ist f... [mehr]
Nach dem Auszug
Auch wenn man sich schon vollends in der neuen Wohnung eingelebt hat und an die vorherige keinen Gedanken mehr verschwendet:... [mehr]
Bei denkmalgeschützten Gebäuden muss einiges beachtet werde
Denkmalgeschützte Gebäude sind zwar oft hübsch anzusehen, allerdings muss man sich auf einige Sonderregelungen... [mehr]
Die Bestimmungen der EneV
Die Energieeinsparverordnung schreibt vor, welche energetischen Standardeigenschaften Gebäude aufweisen müssen. Sie... [mehr]
Was tun bei Lärm und Geruch
Gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz sind zweifelsfrei unverzichtbar, wenn mehrere Mietparteien zusammen in einem... [mehr]
Wann darf der Vermieter die Wohnung besichtigen?
Einerseits ist die Wohnung das Reich des Mieters, andererseits nach wie vor das Eigentum des Vermieters. Schockberichte von... [mehr]
Änderungen am Mietvertrag
Mit einer Unterschrift verpflichtet man sich, sich an bestimmte Vereinbarungen zu halten. Beim Mietvertrag ist das nicht... [mehr]