Mit Förderangeboten von Kommunen und Kirchen zum Eigenheim

Gerade jungen Familien fehlt zum Hausbau oder Hauskauf oft das entsprechende Eigenkapital. Kommunen sowie die evangelischen und katholischen Landeskirchen unterstützen Familien mit interessanten Fördermitteln.

Kommunen und Kirchen fördern Familien

Mit Fördermitteln von Kommunen und Förderangeboten der katholischen und evangelischen Kirche können Familien beim Hausbau oder Hauskauf richtig sparen

Foto: Jens Küsters / Aktion pro Eigenheim

Bauwillige Familien können mit individuell recherchierten Fördermitteln von Städten und Gemeinden satte Summen einsparen. So beträgt beispielsweise die städtische Grundstücksverbilligung in Stuttgart für Familien mit zwei Kindern bis zu 54.000 Euro. Bauherren finden einen Überblick über förderwillige Kommunen in ihrer Nähe in der exklusiv von der Aktion pro Eigenheim recherchierten Datenbank "Baugeld vom Bürgermeister". 671 Kommunen aus ganz Deutschland sind bereits aufgelistet. Auch die katholischen und evangelischen Landeskirchen greifen Familien bei der Finanzierung ihres Bauvorhabens unter die Arme: Katholische Bistümer vergeben zinsgünstige oder zinslose Darlehen an Familien, die bauen möchten. Zusätzlich bestellen katholische Bistümer sowie evangelische Landeskirchen Erbbaurechte, mit denen Bauherren im Vergleich zum Kauf eines Grundstücks deutlich sparen können. Bis zu 100 Prozent Erbbauzinsermäßigung erhalten Familien mit Kindern zum Beispiel im Bistum Osnabrück. Alle fördernden Landeskirchen finden Bauwillige in der Übersichts-Datenbank "Baugeld vom Pfarrer" der Aktion pro Eigenheim.

Kompetenter Ratgeber bei Bau, Immobilienerwerb und Renovierung

Neben der bundesweit umfangreichsten Fördermittel-Übersicht stellt das Ratgeberportal www.aktion-pro-eigenheim.de viele weitere Informationen rund um Hausbau oder Hauskauf, Bauen und Renovieren bereit.

Finden Sie die passende Finanzierung für Ihre Immobilienwünsche.

Sie suchen eine passende Baufinanzierung oder wollen für eine neue Wohnung einen Kredit aufnehmen? 


  • Haus und Einrichtung mit einem Einrichtungsplaner planen: Raumplanung in 3D! Statt mit Zetteln oder per schierer Vorstellungskraft kann die Einrichtung mit einem Raumplaner deutlich anschaulicher und unkomplizierter erstellt werden... [mehr]
  • Zweischaliges Mauerwerk: Zweischaliges Mauerwerk setzt sich zusammen aus einer inneren, tragenden Schale und einer Außenschale, die als Feuchtigkeitsschutz dient und aus Verblendmauerwerk besteht.... [mehr]
  • Beton: der meist verwendete Baustoff der Welt: Das Grundrezept für Beton ist einfach. Er besteht aus Wasser, Zement (gebrannter und gemahlener Kalkstein und Ton) und - als so genannte Gesteinskörnung - , Sand und... [mehr]
  • Türblatt: Der bewegliche Teil der Tür, der den Zugang zum angrenzenden Raum ermöglicht. Das Türblatt wird auch Türflügel genannt. Türen in Wohnungen und Wohnh... [mehr]
  • Abbund: Unter Abbund versteht man das genaue Bearbeiten und Zusammenstellen von passenden Holzbauteilen zur weiteren Verarbeitung. Heute kommt neben dem traditionellen Abbund vor allem... [mehr]
  • Kündigungsfristen und Nachmieter: Wenn man es - aus welchem Grund auch immer - mit dem Umzug eilig hat, kann eine Kündigungsfrist oder ein Zeitmietvertrag, den man nicht so ohne weiteres beenden kann,... [mehr]
  • Outdoormöbel und Gartenmöbel: In den warmen Sommermonaten zieht es die Menschen ins Freie. Straßencafés, Biergärten, der heimische Garten oder die eigene Terrasse sind jetzt beliebte... [mehr]
Fördermittel